label index  ▪  name index jukebox  ▪  lightbox  ▪  memberlist  ▪  help  ▪  about this site  ▪ russian

Home > . . > Letters > Letter from the Pastor of Zimmerwald to Serge Jaroff of 14. ...

Featured  |  Last Comments  |  Search


Letter from the Pastor of Zimmerwald to Serge Jaroff of 14. June 1933 (In German)
 

 
 
 zoom
 

details

on other languages: Русский

  Send E-card


Label Transcription:

Gold fund 
Letter from the Pastor of Zimmerwald to Serge Jaroff of 14. June 1933

The Swiss village, where the Zimmerwald Conference now 100 years ago with Vladimir Iljitch Uljanov (Lenin) and Lew Davidovitch Bronstein (Trotzky)

Pfarramt Zimmerwald
(Kant. Bern)
Tel. 6

Zimmerwald, den 14. Juni 1933

An den verehrlichen Herrn Dirigenten des Don Kosakenchors, Herrn Serge Jaroff.

Hochverehrter Herr!

Gestatten Sie einem Unbekannten, Ihnen und Ihrem Chor die aufrichtige Frued auszusprechen, dass Sie uns wieder wie früher mit Ihren wundervollen Volksliedern aus Russland erfreuen. Ich hörte Ihr letztes Konzert vor wenigen Jahren mit grosser Begeisterung und freue mich, Sie nächsten Freitag wieder mit Angehörigen und Gemindegliedern unserer Berggemeinde (Zimmerwald liegt über Belp auf einem langgestreckten Bergrücken 8-900 M. ü. Meer, in der Nähe Berns) Ihre russischen Lieder vortragen zu hören. Ihre Vorträge haben wahrlich nicht nur rein musikalischen Wert und Zweck, sondern Sie bringen mit Ihren tiefgefühlten Vorträgen in wertvollster Weise ein Stück Innerlichkeit und Volksseele zu einem erhabenen Ausdruck, was unserer Zeit und unserem Gechlecht not tut und das Unsichtbare, Seelische und Überirdische zur spürbaren Realität werden lässt; ja, Sie führen uns das Tiefe und Edle der russischen Volksseel und damit der Menschenseele, vom Leiden der Zeit verklärt und vertieft, vor unsre Seele und verbinden so Volk mit Volk und leisten uns Seelsorgerdienste. Dafür, sehr geehrter Herr, zollen wir Ihnen aufrichtigen Dank und wünschen Ihnen und Ihren Mitarbeitern von herzen den göttlichen Segen.

In Ihrem letzten Konzert in Bern gaben Sie am Schluss, wie ich weiss, auf schriftlich geäusserten Wunsch einer uns bekannten Lehrerin in Bern, die uns auf das Konzert aufmerksam gemacht hatte, einen Choral wieder, wenn ich nicht nicht irre, was es das Lied: "Ich will Dir danken bis zum Grabe", der der ganzen Darbietung den tiefnachklingenden Abschluss verlieh.Darf ich mir wohl die Freiheit nehmen, Sie hiemit, mitmeinen bescheidenen Zeilen wiederum um einen solchen Dienst und um eine solche Beigabe zu bitten? Ich möchte Ihnen zum Voraus dafür herzlichen Dnk sagen. Es wird voraussichtlich nach dem Konzert nicht Gelegenheit sein, Ihnen die Hand zu drücken,was mir zwar eine Freude sein würde, aber Ihnen vielleicht neben allen andern Verpflichtungen, die ein Conzert mit sich bringt, eher eine Belästigung und zeitraubende Inanspruchnahme bedeuten möchte.

Kommen Sie wohl nie aufs Land, dass Sie z.B. in einer Landkirche Ihre geistlichen Lieder vortragen würden? Ich habe immer den Eindruck, dass unsre Städte in künstlerischer Hinsicht überfüttert seien, und die Provinz, unser Land, oft zu kurz kommt und doch hier viel Empfänglichkeit für gute und hebende Kunst vorhanden wäre, da unsre Leute wenig hören und darum auch offen un empfänglich, aber auch von Herzen dankbar sein würden, wenn Ihnen so etwas geboten wird, sdass es oft recht dankbar ist, unerm schlichten, unverwöhnten Volk etwas Grosses und wahrhaft Gutes zu bieten.

Das ist ein Gedanke, den ich gern bei dieser Gelegenheit einmal geäussert habe. Verzeihen Sie mir, sehr geehrter Herr, dass ich Sie mit meinem Schreiben in Anspruch genommen habe und halten Sie mir meine Aussprache zu Gute.

In vollkommener Hochachtung verbleibe ich
Ihr dankergebener
A. Hopf, Pfarrer
Name: Letter from the Pastor of Zimmerwald to Serge Jaroff of 14. June 1933 (In German)
Additional information:
Label(s): Letters
Additional keywords:  
File size: 1.2 MB | 2452x3468 px
Hits: 3436
Rating: (0 votes)
Added by: max | 26.07.2015 17:19 | Last updated by:  max | 22.08.2015 03:07
 
 
Author Comment
There are no comments for this item
 
 

About this siteTerms of UsePrivacy StatementLinksContact UsGuestbook